Souverän

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGlänzend ist es gelaufen. Regie, Dramaturgie, alles in rechtem Maße. Er lehnt sich zurück. Bald ist es vorüber. Er ist einen Schritt weiter, ein souveräner Macher, intelligent, durchsetzungsstark und bei alledem auch noch mit sympathischer Ausstrahlung. Der Rest ist Routine. Links ein Handzeichen: Ja, Herr Redlich? Redlich erhebt sich. „Ich habe erfahren, dass in Ihrem Hause…“

Redlich ist ganz nahe dran. Zu nahe… Jetzt bloß nicht nervös werden. „Entschuldigen Sie, Herr Redlich, aber das ist doch ein ganz alter Hut. Damit müssen wir uns doch heute wohl nicht noch einmal beschäftigen, meine Herren?“ Er wendet sich dem Plenum zu. „Alles frei erfunden. Das haben wir schon hundertmal erklärt. Ich glaube, da sollten wir heute keine Zeit mehr drauf verschwenden!“

Er blickt in die Runde. Leichtes Nicken hier und dort. Zu wenig. „Wir sollten das bilateral besprechen, Herr Redlich, wenn Sie damit einverstanden sind?“ Leises Raunen. Ein Zwischenruf. Nicht zu verstehen. Was hat er gesagt? Auch der Nachbar kann nicht weiterhelfen. Die Lage wird unübersichtlich. Ein Schlussstrich ist überfällig. „Herr Redlich, wir unterhalten uns darüber später“. Redlichs stiller Protest erstirbt.

Zurück zur  Tagesordnung. Er hat noch eine Erfolgsmeldung auf Lager. Sie wird das „Sahnehäubchen“, heute. Doch das Gemurmel hält an, Reden, leise Zwischenrufe. Er ist verdutzt. Gibt es etwas, von dem er nichts weiß? Er lacht kurz auf und bittet die Versammlung, sie möge ihn doch teilhaben lassen, an ihrem Gespräch. „Sie sollten die Anfrage des Herrn Redlich schon beantworten…, das geht schließlich uns alle an“.

Dünnes Eis. Nur kein falsches Wort. „Es gibt da keine Geheimnisse.“ Und erstens ist alles nur Gerede. Und zweitens mag er die Anwesenden nicht mit den Einzelheiten langweilen. Da bräuchte man Stunden. „Sie können sicher sein, dass alles seine Richtigkeit hat.“ Er kommt heute mit einem blauen Auge und dem Auftrag davon, dem Protokoll einen kurzen Bericht beizufügen. Das „Sahnehäubchen“ des letzten Tagesordnungspunkts verkleckert er. Eine Sitzung geht zu Ende. Mit einem gefährlichen Nachlass. Er sinnt auf Rache. Souverän.

06.06.09

Dieser Eintrag wurde in alle, Prosa veröffentlicht.