Lernmittelfreiheit

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnsere Schulbücher. Sie waren immer teuer. Und unser eigen. Wir haben sie geschleppt, aufgeschlagen und gelesen, haben Randbemerkungen und Kritzeleien hinterlassen. Unsere Bücher waren hernach wie wir. Schwer zu verstehen und höchst individuell. Bis die Lernmittelfreiheit kam, ein zwielichtiges, billiges Vergnügen. Die Schulbücher wurden ein Stück Gemeingut, verwaltet und zugeteilt. Gebraucht waren sie, wenn nicht ausnahmsweise neu. Geschleppt in fremden Taschen. Aufgeschlagen von den Vorgängern, von ihnen beschrieben. Ein bisschen abgenutzt, ein bisschen schmierig. Mal mehr, mal weniger. Langfingrig nahmen wir sie entgegen, blätterten unwillig darin.  Arbeiteten uns durch sie hindurch. Tauchten in sie ein, bis sie auch uns in sich aufgenommen hatten. Für den nächsten Jahrgang. Unsere Schulbücher.

Dieser Eintrag wurde in alle, Prosa veröffentlicht.